Die 3 Schritte zum nächsten Mitglied

Mrz 20, 2020

Mit welchen Schritten verwandle ich einen Interessenten zu einem Mitglied?

Mit drei effektiven Methoden schaffst du es, neue Mitglieder für dein Studio zu generieren!

1) Sei konstant mit deinem Angebot vor der richtigen Person!

Das Thema, wie du dein Angebot richtig präsentierst, haben wir bereits in einem anderen Blog – Beitrag behandelt. Falls du diesen also noch nicht gelesen hast, solltest du das unbedingt nachholen!

Dein Angebot sollte nicht verändert werden. Denke genau darüber nach, was du exakt im Yoga – Bereich unterrichtest und mit deinen Mitgliedern praktizieren möchtest.
Steht das Angebot einmal, sollte es unbedingt so bleiben.
Das wirkt seriös und zeigt, dass du ein Experte oder eine Expertin in genau diesen Bereichen bist und du sie deswegen anbietest!

2) Biete nicht an, was du für wichtig hälst, sondern eine Lösung für das Problem deiner Zielgruppe!

Eine Tatsache, die jeder Anbieter verstehen muss, ist, dass man sich immer danach richten muss, was der Kunde braucht.
Natürlich ist dies normalerweise eine Selbstverständlichkeit, dennoch berücksichtigen viele Dienstleister diese Tatsache nicht.
Also musst du dafür sorgen, dass durch deine Leistung immer ein Problem deiner Mitglieder gelöst wird.
Deine Mitglieder haben einen Grund, warum sie in deinen Kurs kommen – sie haben ein Problem (z.B. Druck, innere Unruhe oder auch körperliche Probleme) und dein Angebot ist die Lösung.
Das heißt, richte dich immer nach deinen Mitgliedern und mache nicht nur das, was du persönlich für richtig hältst!

3) Habe das richtige Angebot mit der Sprache deiner Zielgruppe.

Denke dir immer, wie die Person ist, die vor dir steht. Mit einem Anwalt spricht man anders als mit einem/einer VolksschullehrerIn. Passe dich also dem Jargon deines Gegenübers an – das schafft Vertrauen und deine Interessenten werden sich schneller mit dir wohl fühlen und damit deine Dienstleitung die anderer bevorzugen.

Diese drei Schritte machen es einfacher für dich, neue Mitglieder in dein Studio zu bringen!
Wenn du gerne wissen möchtest, wie du jeden einzelnen dieser Schritte richtig umsetzt, um „Patzer“ zu minimieren, kannst du dich hier auf diesem Link für eine kostenlose Beratungssession bewerben:

https://puremind-marketing.com/deine-private-session/

%d Bloggern gefällt das: