Warum NIEMAND deine Leistung kauft

Menschen kaufen NIE deine Leistungen, sondern die Lösungen für ihre Probleme.
Deine Interessenten haben Probleme!
Diese können physischer, oder auch psychischer Natur sein.
Für viele Praktizierende ist Yoga eine Form der Meditation.
Yoga verringert nicht nur psychischen Stress, sondern hält auch den Körper fit. Das heißt, Yoga ist – sowie jede andere Dienstleistung – ein Problemlöser und hilft dazu noch den Menschen, im Alltag bewusster und entspannter zu sein.
Wenn du also mehr Interessenten zu Mitgliedern machen willst, finde heraus, welche Probleme sie haben – denn kein Mensch ist physisch oder psychisch „problemfrei“ – und biete ihnen eine Lösung an!

Es ist also ganz simpel: Machst du Menschen auf die Probleme aufmerksam, werden sie dich für die Lösung dieser Probleme auch bezahlen.
Genau deshalb ist es essenziell, dass dein Angebot klar zum Ausdruck bringt, welche Probleme jeder Mensch hat und wie du diese Probleme mit deiner Hilfe als Yoga – LehrerIn lösen kannst.

Dass das Angebot fair und leistbar sein sollte, ist eine Selbstverständlichkeit, doch setze deine Leistung nicht zu niedrig an!
Dies könnte genau das Gegenteil von dem bewirken, was du eigentlich bewirken willst.
Wenn du die Preise für eine Mitgliedschaft zu niedrig ansetzt, kann es gut sein, dass deine Interessenten denken, du seist nicht professionell oder richtig ausgebildet für diese Branche.
Sorgst du dafür, dass der Preis optimal gestaltet ist, werden potenzielle Mitglieder merken, dass du davon überzeugt bist, ihnen helfen zu können und auch dementsprechend die Summe verlangen kannst, für die du deine Leistung anbietest.

Brauchst du Hilfe bei der Formulierung deines Angebots oder der Preissetzung deiner Leistung?
Oder möchtest du einfach generell genauer wissen, wie du Schritt für Schritt dein Studio mit mehr Mitgliedern füllst?
Dann bewirb dich für einer kostenlosen Beratungssession bei uns:

%d Bloggern gefällt das: